Auch mal den ganzen Lorbeer ernten.

“Ach, du hast Lorbeer im Garten?”, wunderte sich meine Mutter. “Erfriert der nicht im Winter?” Dass Mütter immer alles besser wissen! Wieder so eine Sache, die ich nicht bedacht hatte. Mein erster Lorbeer, mein erster Garten, mein erster Winter mit Garten. Das Internet sagt, bis minus 8 Grad hält der Lorbeer aus. Schlechte Aussichten für den Lorbeer in Berlin. Dann ernte ich den jetzt mal, dachte ich. Bevor er eingeht. Sobald es kalt genug für heiße Suppen ist, kann ich Lorbeer gut gebrauchen.

Die anderen Kräuter, die so in den Beeten rum standen, habe ich gleich mit rein genommen, gebündelt und zum Trocknen an die Fenstergriffe gehängt. Richtig schön sieht das nicht aus. Freaky vegane Hexenküche, rückstandsfrei kompostierbar. Es riecht aber ganz gut.

Kann irgend jemand Bohnenkraut von Thymian unterscheiden? Und Thymian von Zitronenthymian? Auch und insbesondere, wenn das Zeug getrocknet und klein geknibbelt ist? Ich nicht. Deshalb habe ich kurzerhand noch einen Schwung Etiketten gebastelt. Könnt ihr euch mitnehmen. Wer möchte, klaut seinen Kindern die Stempel und macht noch hier und da ein Eichhörnchen drauf.

5 Gedanken zu „Auch mal den ganzen Lorbeer ernten.

  1. Pingback: Results for week beginning 2013-09-09 | Iron Blogger Berlin

  2. SirHenry

    Es heißt doch immer, man erntet die Lorbeeren. Es heißt aber nie, man erntet Lorbeerblätter. Kann man denn auch die Beeren ernten und verzehren? Oder freuen sich darüber lediglich die Vögel?

    Fragen über Fragen.

    Antworten
  3. Steffi Beitragsautor

    Wenn von “der Lorbeer” die Rede ist, meint man den kompletten Strauch einschließlich der Blätter, Blüten und Früchte. Wer also “den Lorbeer” erntet, sagt nicht genau, was davon. “Die Lorbeeren” meint dann vermutlich ausschließlich die Früchte.

    Ich habe nur die Blätter genommen, weil ich weiß, wie die schmecken und was die mit meinem Essen machen. Mein Lorbeer hat aber auch gar nicht geblüht, ergo: Keine Früchte. Aus denen kann, wer welche hat, ätherisches Öl gewinnen, das für medizinische Zwecke verwendbar ist. Als Gewürz sind sie umstritten, weil abhängig von der Menge offenbar die Gefahr der Unverträglichkeit bis hin zur Vergiftung besteht.

    Antworten
  4. SirHenry

    Als Gewürz sind sie umstritten, weil abhängig von der Menge offenbar die Gefahr der Unverträglichkeit bis hin zur Vergiftung besteht.

    Dosis sola venenum facit.

    Jetzt kriege ich den Klugschnackorden in Bronze. ;-)

    Antworten
  5. Steffi Beitragsautor

    Das stimmt natürlich sowieso immer. Richtig hätte es heißen müssen: Von kleinen Mengen kotzt man, von großen stirbt man. Da man die Früchte des Lorbeerstrauches aber auch kaufen kann, scheint die Todesgefahr nicht allzu groß zu sein.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.