Teltower Rübchen.

Ich hatte im Gemüsegartenbuch von Otto Nebelthau einmal etwas über Teltower Rübchen gelesen. Er beschrieb darin nicht nur ihren Anbau, sondern vor allem die Zubereitung. Das klang wie etwas, das ich probieren wollte. Ich stellte ziemlich schnell fest, dass Teltower Rübchen weder als Saatgut noch in der Gemüseabteilung ohne Weiteres erhältlich sind. Weil das so ist, unterhält die kleine Rübe inzwischen ihren eigenen Fanclub: Den Förderverein für das Teltower Rübchen.

Die heißen nicht nur so, die fördern tatsächlich. Die Kultivierung von Teltower Rübchen beispielsweise. Ich hatte um Informationen zu Bezugsquellen gebeten und erhielt eine halbe Stunde später dies zur Antwort: “… gern senden wir Ihnen ein paar Rübchensamen zu (…). Bitte teilen Sie uns Ihre Kontaktdaten mit, damit wir Ihnen die Rübchensamen auf dem Postweg zukommen lassen können.”

Das begeistert mich sehr! Also schaffe ich noch ein bißchen mehr Platz im Garten und werde Rübenbauer.

Ein Gedanke zu „Teltower Rübchen.

  1. Pingback: Mehr Teltower Rübchen. | quietschvergnügt & puppenlustig

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.