Pilzefinden.

Das kleine Kind findet Wald doof. Es findet Pilze suchen doof. Es kann Spazierengehen nicht leiden. “Ich warte lieber im Auto auf euch.” Das lassen wir das Kind nicht. Findet es erst recht doof. Dafür freut es sich über einen Fliegenpilz. Weil: Den kennt es. “Mama, da ist ein Fliegenpilz!” In den Wäldern aller seiner Kinderbücher wachsen Fliegenpilze. Bei Axel Scheffler manchmal auch Braunkappen, aber Pfifferlinge, Schirmpilze, Butterpilze – nirgends. Bücher voll mit Fliegenpilzen. Und dann steht da Gottseidank endlich ein einziger Fliegenpilz im Wald, und das Kind freut sich, weil es seinen Namen sagen kann. Fliegenpilz. Das ist doch was anderes als diese blöden “Baronen”, von denen die Eltern immer erzählen. Wenn’s die wirklich gäbe, wären die ja wohl auch in einem Buch drin.

Ein Gedanke zu „Pilzefinden.

  1. Pingback: Results for week beginning 2014-10-06 | Iron Blogger Berlin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.