Die einzige ihrer Art.

Der Kirschbaum, den ich gepflanzt habe, hat eine einzige Kirsche hervorgebracht. Dönissens Gelbe Knorpelkirsche, der Farbe wegen auch Bernstein- oder Wachskirsche. Is’n Anfang. Aber ich hätte auch ein paar mehr geschafft.

2 Gedanken zu „Die einzige ihrer Art.

  1. Sven

    Hey, Hey, aber ist das nicht auch ein Erfolg? Irgendwie habe ich in Erinnerung, dass Obstbäume ein paar Jahr brauchen, bevor sie dann auch wirklich Obst tragen. Vielleicht sinds nächstes Jahr dann ja schon zwei Kirschen ;)

    Antworten
  2. Steffi Beitragsautor

    Die Sauerkirsche, die ich dieses Jahr gepflanzt habe, trägt 10 verzweifelte Kirschen an sich rum. DIE sollte wirklich noch nicht … Nein, ich glaube, für die gelbe Süßkirsche fehlt im Garten ein passender Bestäuber-Kirschbaum: http://www.baumschule-horstmann.de/shop/exec/product/71/2592/Suesskirsche-Doenissens-Gelbe-Knorpelkirsche-Glaskirsche.html Weiß aber nicht, wo der noch hinpassen könnte. Muss ich mit dem Chef der Grünanlage verhandeln, denn in meinem Garten ist bäumemäßig die Obergrenze erreicht.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.