Den Rhabarber ausschildern

Der Rhabarber hat die Angewohnheit, sich über den Winter komplett in die Erde zurückzuziehen. Wer wie ich einen kleinen Garten hat, in dem alles kreuz und quer durcheinander steht, läuft Gefahr, ihn im Frühjahr versehentlich mit der Hacke zu erwischen. (So habe ich seinerzeit meinen Rhabarber in den Pflanzenbeständen meiner Gartenvorgängerin gefunden: Beim Umgraben, und es ist Zufall, dass er überlebt hat.) Deshalb habe ich mir vom Kronsohn, der gerade begeistert töpfern geht, ein Schild gewünscht. Für Kräuter, die die ganze Zeit zu sehen sind, gibt es sowas ja. Überraschender Weise hat er sich das gemerkt, und heute kam er ganz stolz damit rum. Das war wie Weihnachten. Bloß viel schöner!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.