Schlagwort-Archive: Sommer

Ein Jahr weiter denken.

Die Zwergsonnenblumen, die geschenkt gekriegten, haben noch Blüten und Knospen. Die sind noch nicht fertig. Solange ist noch ein Rest Sommer im Garten. Ja, bißchen mickrig, und manchmal beißen verzweifelte Schnecken rein, die auch noch nicht … Na, was Schnecken im Herbst halt so machen. Weiß nicht, Eier legen? Winterschlaf? Sterben? Machen sie halt nicht. Sie fressen Sonnenblumenblüten. Meine! Weil das aber nicht ewig so gehen kann, habe ich die Samenkapseln der Jungfern im Grünen eingesammelt. Und die Schoten, die ausgeblühter Brokoli trägt. Mal sehen, ob was draus wächst. Nächstes Jahr.

Sommerspaziergang.

Wie spät im Jahr es schon wieder ist, sehe ich, wenn ich durch den Garten gehe. Die ersten Brombeeren sind reif, der Fenchel steht mannshoch und bunter wird´s dieses Jahr wohl nicht mehr. Allerdings könnt´ mal jemand vorbeikommen, den Rasen mähen. Der wächst wie bescheuert, weil es abwechselnd warm ist oder regnet. Statt eines Nistkastens sollte ich vielleicht lieber einen Bienenstock hinstellen. Genug Bewohner hocken in allem was blüht.

Blaulicht.

Ich erinnere mich, wie ich da stand und nicht wusste, was an den Beetrand passen könnte. Eine Tüte Saatgut aus dem Nachbarsgarten war noch übrig, und wir beide, die Nachbarin und ich, meinten, es sei Mohn. Die Kapseln waren schon trocken, die Blüten nicht mehr erkennbar, als wir geerntet haben. Sieht kein bisschen nach Mohn aus, was daraus gewachsen ist, aber schön ist es doch. Kennt das wer?

Das Getränk zum Sommer.

Ich habe, dem @othertimes und twitter sei’s gedankt, mein Getränk für diesen Sommer gefunden. Das kam so:

“Helft mir mal: Ich hab Limetten, Orangen, Rum, Rohrzucker. Eventuell Eis. Gibt das’n Getränk, oder trink ich die Limetten pur?”

Das fragte ich gestern Abend das Internet, denn eine liebe Besucherin war auf dem Weg zu mir. Woraufhin ich viele Antworten und eine handfeste Gebrauchsanweisung bekam:

“Limetten mit dem Rohrzucker am Boden eines Glases zerdrücken (Mörser oder Messergriff). Eis bis zum Rand und mit Rum auffüllen. Und lass die Orangen weg. Die passen nicht dazu.”

Das kommentierte @keanofcu , dem ich in Getränkefragen von je her vertraue, so: “hör auf @othertimes, er hat recht wie so oft.”

Weil das stimmt, habe ich einfach weiter gemacht:

“Normalerweise bräuchteste noch was “prickelndes” (Hast Du noch Mineralwasser?), damit das gut schmeckt. Geht aber auch so.”

Mineralwasser war im Hause.

“Perfekt. Dann alles wie vorher, aber 50:50 mit Rum und Mineralwasser. Dann passts.”

Und, was soll ich sagen? Schmeckt ausgezeichnet. Verträgt übrigens noch ein bißchen Minze und Zitronenmelisse. Ihr wisst schon – Vitamine und so. Online-Cocktailmixkurs. Falls ihr euch mal wieder fragt, was das Internet je für euch getan hat …