Schwarze Johannisbeeren.

Im Grunde sind schwarze Johannisbeeren scheußlich. Nie hätte ich eine gepflanzt. Die war schon vor mir da. Ich habe sie also behalten, so wie man seufzend kleine Katzen, die einem zulaufen, entwurmt, füttert und behält. Selbst wenn sie nur drei Beine und ein Knickohr haben. Wogegen aber wirklich nichts zu sagen ist: Schwarze Johannisbeermarmelade. Naja, und der Strauch ist auch ganz hübsch.

Rezept:

500g Gelierzucker 1:2
450g Schwarze Johannisbeeren
350g Erdbeeren

Einmal fix pürieren. Unter wildestem Rühren in einem viel zu großen Topf zum Kochen bringen, 4min kochen lassen. In saubere Schraubgläser füllen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.