Botanischer Volkspark Blankenfelde

Wie groß Pankow ist, fällt mir immer erst auf, wenn ich in Richtung Norden fahre. Blankenfelde sieht kleinstädtisch aus, der Botanische Volkspark Blankenfelde ist Teil des Naturparks Barnim. Und doch bin ich immer noch in Berlin. An manchen Stellen schimmert ein bißchen Ostberlin durch. Kleinigkeiten nur. Eine bestimmte Art, Treppen zu bauen. Baracken. Der Putz an einer Häuserwand. Der Botanische Volkspark war Rieselfeld, Städtischer Schulgarten, Agro-Biologische Zentralstation. Das hinterlässt Spuren.

Heute ist das Gelände ein öffentlich zugänglicher Park mit Schaugewächshäusern, Wildtiergehege, alten Obstbaumbeständen und einer Imkerei. Es ist ein Lernort für Schulen und Kindergärten, die sich mit Umweltbildung beschäftigen wollen. Hier sind die Bauerngärten der Pankower Biogärtner angesiedelt. Wem das alles viel zu viel Action ist: Das Café mint* im mittleren Gewächshaus ist freundlich, sieht gut aus und hilft gegen Hektik.

Alle Fotos dieser Galerie sind unter CC BY 4.0 lizensiert.

Für die Ausflugsplanung:

Botanischer Volkspark Blankenfelde-Pankow
Blankenfelder Chaussee 5
13159 Berlin-Pankow

Bus 107 (Schildow/S-Bhf Hermsdorf), Haltestelle: Botanische Anlage

Öffnungszeiten Park:
Täglich von Sonnenaufgang bis Sonnenuntergang
Eintritt 1,00 € (ab 14 Jahren)

Öffnungszeiten Gewächshäuser:
Montag – Freitag 10:00 bis 14:00 Uhr

Öffnungszeiten Café mint*:
Freitag – Sonntag & Feiertage 11.00-17.00 Uhr

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.