Schlagwort-Archive: Spießer

GR 015 – Spezial: Kleingärten

Draußen gibt es gerade nichts zu tun. Vielleicht mal Futter für die Meisen ins Vogelhäuschen streuen, aber das gilt ja nicht als Gartenarbeit. Schon eine Weile denke ich darüber nach, was Leute dazu treibt, in Gärten zu graben und zu harken. Alleine nachdenken ist langweilig, drum habe ich mir Besuch eingeladen. Frédéric Valin schreibt Bücher, eine Netzkolumne und gelegentlich Artikel für die taz. Außerdem bloggt er über Fußball. Vor allem aber ist er einer der klügsten Menschen, die ich kenne. Dennoch hat er einen Kleingarten. Wir denken gemeinsam darüber nach, ob diese Gartensache spießig ist oder eine Modeerscheinung, oder ob wir einfach bloß alt sind.

Shownotes:

Frédéric Valin beim Verbrecher Verlag, bei der Lesebühne “Read on my dear” und beim Brash Magazin – Der Buchladen “Schwarze Risse” in Kreuzberg – Der Podcast “Schöne Ecken” – Selbstversorger: Neuerdings machen wir wieder Dinge selbst – Bier brauen und Treberbrot – Der Spießer in der Weltliteratur: Gute Spießer (Charles Dickens), schlechte Spießer (Heinrich Mann: Der Untertan) – Entstehung der Berliner KleingärtenKräuterspirale – Grillen & Chillen – Vorgeschriebene NutzungsartenKapuzinerkresse – Heimat, Nationalismus & Artenschutz: Kleingartenanlagen haben viele Zwecke – Die Rheinische GartenarcheMarcelinhos Haare – Die Tradition des Frühschoppens – Der Kleingarten als Dorfkonsum – Arbeitseinsätze – Alkohol und Kleingärten machen alle Leute gleich – Leben in Gemeinschaften – Was kostet eigentlich so´n Kleingarten? – Alternatives Modell: Der urbane Acker mit einjährigen Pflanzen – Coolsein und Schrebergarten – Keine Geschichte für die NEON

[shownotes]